Massachusetts-Projekt: Verbesserte Lebensqualität in den ganzen USA

Die erste grosse Versammlung von Yogischen Fliegern an einem Ort, die man auch als “Weltfriedensversammlung” bezeichnet, kam im Sommer 1979 im Bundesstaat Massachusetts zustande. 6 Wochen lang (vom 9. Juli – 20. August) versammelten sich zwischen 1570 und 2770 Yogische Flieger, um gemeinsam ihr TM-, TM-Sidhi-Programm und Yogisches Fliegen auszuüben. Da nach der Formel der Quadratwurzel von 1% für die gesamte amerikanischen Bevölkerung nur 1530 Yogische Flieger erforderlich waren, wurde vorhergesagt, dass diese Versammlung einen messbaren Einfluss auf das Verhalten in den gesamten USA haben würde.

Es wurde vorhergesagt, dass sich folgende Faktoren überall deutlich in den USA zu verbessern würden: Gewaltverbrechen, Autounfälle, Flugzeugabstürze, 14 verschiedene Todesursachen (darunter Morde und Selbstmorde), aber dass die Wirkung in Massachusetts noch stärker sein würde, denn auch wenn eine Lichtquelle überall in einem Raum Licht verbreitet, scheint das Licht immer noch am hellsten nahe der Quelle. Es wurde auch vorhergesagt, dass die Wirkung von mehr Positivität im Bewusstsein der Amerikaner an der amerikanischen Börse spürbar wäre (gemessen durch die Ratingagentur Standards & Poors und am Dow-Jones-Index).Ref.Scientific Research on Maharishi’s Transcendental Meditation, Collected Papers vol. 4, no. 323, pp 2549-2563

Die Ergebnisse