GRATISVORTRAG ÜBER TRANSZENDENTALE MEDITATION

Ihr nächstes TM-Center finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Durch Transzendieren kann sich Arteriosklerose zurückbilden

Information über Transzendentale Meditation: Kostenloser Vortrag im TM-Center in Ihrer Nähe. Reservieren Sie Ihren Platz am Seitenende.

Die Erfahrungen von weltweit über 6 Millionen TM-Praktizierenden sowie über 350 Studien von über 40 Jahren haben gezeigt, dass TM die erfolgreichste und am gründlichsten erforschte Methode der Stressbewältigung ist. Die signifikanten Ergebnisse gelten sowohl für Depression als auch Angstzustände, Schlaflosigkeit, ADHD, Bluthochdruck, Cholesterol und Fibromyalgie, etc. Darüber hinaus zeigt die TM Technik nachhaltige Wirkung auf die Stärkung unseres Selbstvertrauens und die Entfaltung unseres kreativen Potentials.

Transzendieren = mehr als nur Entspannung

girl meditating

Es wird immer populärer zu meditieren, um den Stress zu bewältigen, aber die wahre Transzendenzerfahrung hat eine tiefgreifendere Wirkung als nur Entspannung. Leider war in der Welt bis vor kurzem dieses Wissen des mühelosen Transzendierens verloren gegangen. Alte Schriften aus der ältesten Wissenstradition beschreiben Transzendieren als höchste menschliche Erfahrung, die wesentlich für die volle menschliche Entfaltung ist. Heutzutage können wir dies durch die modernen Wissenschaften bestätigen, indem wir messen, was während der Ausübung der Transzendentalen Meditation in unserem Körper und insbesondere in unserem Gehirn geschieht.

Transzendieren = tiefe Ruhe

Wenn der Geist den subtilsten Gedankenimpuls transzendiert, erreicht er einen Zustand von vollständiger innerer Stille. Dies geschieht vollkommen natürlich und anstrengungslos. Wir können nicht versuchen den Geist zur Ruhe zu bringen und brauchen es auch nicht zu tun. Mit der richtigen Technik wird der Geist von selbst ruhig. Wenn der Geist transzendiert, gelangt der Körper in einen tiefen Ruhezustand, der tiefer ist als im Tiefschlaf.

DT-posterA2-2-deeprest-05

Dies kann durch die Abnahme des Sauerstoffverbrauchs objektiv gemessen werden. Ref.Science 27 Vol. 167 no. 3926 pp. 1751-1754 1970
Scientific American 226:84-90 1972
Diese Grafik einer Forschungsstudie der Harvard Universität zeigt, dass während der Ausübung der TM der Körper einen Ruhezustand erfährt, der doppelt so tief ist wie während des tiefsten Ruhezustandes im Schlaf. Über 30 weitere Forschungsergebnisse in der ganzen Welt bestätigten diese tiefe Ruhe während der TM-Technik.

Diese tiefe Ruhe aktiviert die Selbstheilungskräfte in unserem eigenen Körper. Entspannung bedeutet Spannungen zu entspannen. Der Körper geht seinen eigenen natürlichen Weg, um die angesammelten Verspannungen zu lösen. Das geschieht natürlich so im Schlaf, wobei aber die Ruhe nicht immer tief genug ist, um tiefer verwurzelte, traumatische Stresse abzubauen. Die Ruhe des Transzendierens hilft diese tiefverwurzelten Verspannungen aufzulösen.

cnn storyManchmal können die Ergebnisse am dramatischsten bei denen sein, die es meisten brauchen. Eine jüngste Studie mit US Irak Veteranen zeigt eine 50%ige Reduktion in PTBS nach nur 8-wöchiger Ausübung der TM. Ref. Ref.Journal of Counseling and Development 64: 212–215Die Ergebnisse waren so beeindruckend, dass der CNN TV eine Sendung darüber am Tag der Veteranen ausstrahlte. (Siehe das CNN video.)

Damit wurde eine frühere Studie mit Vietnamkriegsveteranen, die vor 25 Jahren gemacht wurde, bestätigt.

In dieser Untersuchung zeigte sich bei der die TM ausübenden Gruppe eine signifikante Abnahme (bei PTBS, Angst Depression, Schlaflosigkeit, etc.), so dass bereits nach 3 Monaten TM 70% der Kriegsveteranen keine weitere Behandlung mehr brauchten. Bei der Kontrollgruppe mit Standard Psychotherapie zeigte sich keine Besserung.Ref.Military Medicine, june 2011

DT-posterA2-5-mentalhealth-02

Die Probleme dieser Menschen sitzen sehr viel tiefer als unsere. Wenn TM da helfen kann, wo andere Massnahmen nur einen begrenzten oder gar keinen Erfolg haben, dann besteht die Aussicht, dass es jedem helfen kann.

Das nachfolgende Video zeigt einige weitere Beispiele, wie sehr TM diesen stress-traumatisierten, leidenden Menschen helfen konnte. Es zeigt auch, warum mehr und mehr Wissenschaftler, Pädagogen, Prominente und Regierungsinstitutionen die TM-Technik fördern.

Durch Transzendieren kann sich Arteriosklerose zurückbilden

Einfach nur 2 x 20 Minuten TM am Tag hat denselben Effekt wie eine Kombination aus Medikamenten und einer kompletten Veränderung des Lebensstils

Arteriosklerose ist die Hauptursache von Herzinfarkten und Schlaganfällen und ist selbst das Ergebnis anderer Ursachen wie Cholesterin, Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen und Stress. Es hat sich herausgestellt – wie Sie auf dieser Webseite sehen können – dass Transzendieren eine signifikant positive Wirkung auf alle diese Ursachen gleichzeitig hat und daher ist es nicht überraschend, dass es sich auch auf die Folgen auswirkt.

Eine hochqualifizierte wissenschaftliche Forschungsarbeit hat einen ungewöhnlichen Effekt bestätigt.

Genau wie bei Bluthochdruck und Diabetes ist auch die Forschung über die Wirkung der TM auf Arteriosklerose aussergewöhnlich und zwar aus zwei Gründen:

1. Sie zeigt ein ungewöhnliches Ergebnis: eine signifikante Reduzierung von Arterienverkalkung ohne irgendeine Art von Lebensstiländerung – nur durch 20 Minuten TM-Praxis zweimal täglich.

2. Dieses Ergebnis wird durch eine Forschungsarbeit von aussergewöhnlich hoher Qualität bestätigt, die in Zusammenarbeit mit den National Institutes of Health in den USA durchgeführt wurde.

National Institutes of Health

Die National Institutes of Health (NIH) der amerikanischen Regierung sind eines der angesehensten medizinischen Forschungsinstitute weltweit. Das NIH hat die Forschung über die Auswirkungen der Transzendentalen Meditation mit mehr als 24 Millionen US Dollar finanziell unterstützt und tut dies seit mehr als 20 Jahren. Das hat einen guten Grund: Die Transzendentale Meditation funktioniert und es ist das Einzige, was wirklich funktioniert.

Es ist allgemein bekannt, dass es äusserst schwierig ist, Arterienverkalkung rückgängig zu machen, und es erfordert eine drastische Änderung des Lebensstils sowie Medikation, die wiederum Nebenwirkungen mit sich bringt.

Zwei amerikanische NIH-Studien haben gezeigt, dass Arteriosklerose tatsächlich auf ganz natürliche Art und Weise rückgängig gemacht werden kann und zwar einfach nur dadurch, dass man die heilende Intelligenz des eigenen Körpers wiederbelebt. Es gibt keinerlei negative Nebenwirkungen, aber es gibt sogar eine Anzahl positiver Nebenwirkungen wie z.B. eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens, eine Steigerung der intellektuellen Fähigkeiten und bessere Beziehungen etc.

H31-Rueckgang-AtheroskleroseIn der ersten Studie wurden 60 Testpersonen per Zufallsprinzip entweder einer TM-Gruppe zugewiesen oder einer Kontrollgruppe, die Gesundheitsempfehlungen zu Ernährung und sportlicher Betätigung erhielt. Die TM-Gruppe stellte nach 6 bis 9 Monaten eine signifikante Verringerung der Arteriosklerose (Verengung der Arterien) fest, bei der Kontrollgruppe hingegen schritt die Verengung weiter fort. Der Rückgang der Verengung um 0,1 mm war vergleichbar mit dem, was durch eine Kombination von Medikamenten und einer drastischen Lebensstiländerung hätte erreicht werden können. Ref.Stroke 31: 568–573, 2000. Vollständiger Artikel über Arteriosklerose

Aber wenn die Transzendentale Meditation mit anderen Methoden des Maharishi Ayurveda kombiniert wurde, waren die Wirkungen sogar noch grösser. In einer späteren NIH-Studie wurden 57 Testpersonen nach dem Zufallsprinzip in 3 Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe erlernte TM und nahm gleichzeitig eine Maharishi Ayurveda Nahrungsergänzung namens „Amrit Kalash“ ein, eine Gruppe erhielt eine Belehrung über die Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils und nahm ein Vitaminpräparat ein – und eine Kontrollgruppe. Alle drei Gruppen wurden weiterhin in Untergruppen eingeteilt mit normal gesunden Menschen und Menschen mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Forscher hatten keine Information darüber, wer zu welcher Gruppe gehörte.

Nach einem Jahr gab es keinen signifikanten Unterschied zwischen der Gruppe mit den Gesundheitsempfehlungen und der Kontrollgruppe. Die Kontrollgruppe zeigte sogar bessere Resultate als die Gruppe mit den Gesundheitstipps.

In der TM-Gruppe jedoch gab es eine signifikant höhere Anzahl von Menschen mit verbesserter Arteriosklerose (80 % der TM-Gruppe im Vergleich zu 52 % in der Kontrollgruppe), und die allgemeine Verbesserung lag bei 50 %. Das war sogar noch besser als bei der vorangegangenen Studie (-0,15 mm, p < 0,004 im Vergleich zum Pre-Test). Wenn man nur die Risikogruppe innerhalb der TM-Gruppe betrachtet hätte (diejenigen, die eine Behandlung am nötigsten hatten), dann hätte es eine hundertprozentige Verbesserung unter den Testpersonen gegeben. Die Verbesserung in der TM-Gruppe war dreimal höher als bei der vorherigen Studie (-0,32 mm, p < 0,004 im Vergleich zur Kontrollgruppe). Wie bei vielen anderen Studien existierte eine markante Korrelation zwischen der Häufigkeit der TM-Ausübung und dem erzielten Ergebnis: je regelmässiger die Praxis, desto besser die Wirkung. Ref.American Journal of Cardiology, April 2002

Transzendieren wirkt sowohl vorbeugend als auch heilend.

Heilen ist fantastisch, Vorbeugen ist jedoch noch besser. Die grössten Risikofaktoren für Arteriosklerose sind hoher Blutdruck, Rauchen, Insulinresistenz (Diabetes), Cholesterin und chronischer Stress.  Alle diese Faktoren verbessern sich dramatisch, sobald die Patienten durch die regelmässige Ausübung der TM-Technik die Erfahrung des Transzendierens machen. In dem Masse, wie die TM-Technik vorbeugend wirkt, verschwinden die Ursachen und somit auch die Folgeerscheinungen.

Ärzte unterstützen die Transzendentale Meditation.

Die NIH-Studie hat unter anderem dazu geführt, dass Dr. Mehmet Oz, der weltbekannte Arzt und einflussreichste Herzspezialist der USA, die Technik der Transzendentalen Meditation voll unterstützt (Siehe Video Amerikas berühmtester Arzt unterstützt TM). In diesem Video spricht Dr. Oz über den Einfluss der TM auf die drei grossen Risikofaktoren: Arteriosklerose, Bluthochdruck, Cholesterin und Diabetes.

Weitere Informationen über die Wirkung der Transzendentalen Meditation bei Arteriosklerose finden Sie unter  Ärzte beantworten Fragen: TM und Arteriosklerose

Wie kann ich lernen, zu transzendieren?

Wahre Meditation ist anstrengungslos und angenehm in der Ausübung, es kann von jedem gelernt werden und zeigt sofortige Wirkungen.

Die Erfahrung des Transzendierens kann nur auf eine vollständig natürliche und mühelose Art und Weise erreicht werden. Es ist eine Erfahrung ganzheitlicher innerer Stille und wird nicht erreicht, indem man versucht still zu sein. Je mehr man versucht, desto aktiver halten wir den Geist. Versuchen sich zu entspannen ist ein Widerspruch in sich. Deswegen haben die meisten „Meditations“ – Konzentrationstechniken geringen Erfolg.

Die Technik der TM wird durch einen professionell ausgebildeten TM-Lehrer einzeln gelehrt, denn er ist in der Lage, eine Person ganz natürlich zu der Erfahrung der Transzendenz zu führen.

Wenn diese Erfahrung einmal gemacht wird, erinnert sich der Geist daran und kann anschliessend spontan und ganz natürlich und anstrengungslos dahin zurückkehren, vorausgesetzt, dass die richtige Technik angewandt wird.

Die Technik erlernt man Schritt für Schritt in vier aufeinander folgenden Treffen. Dieser erste Meditationskurs wird von einem umfangreichen Programm an Folgetreffen ergänzt, um die richtige Praxis zu gewährleisten.

Haben Sie 1-2 Stunde Zeit herauszufinden, dass sich alles ändern kann?

Auf dieser Website finden Sie mehr Informationen darüber, was TM ist, wie es funktioniert und wie man TM lernen kann. Der erste Schritt ist einfach an einem kostenlosen unverbindlichen Informations-Vortrag teilzunehmen, um im Detail zu erfahren, wie die TM-Technik tatsächlich funktioniert und was Sie von der Technik erwarten können. Begrenzte Platzzahl. Bitte reservieren Sie unten auf dieser Seite.

Hier können Sie sich für einen Informationsvortrag anmelden – kostenlos und unverbindlich.