Schnelleres Intelligenzwachstum bei taiwanesischen Schülern

In Taiwan wurden 362 Schüler nach dem Zufallsprinzip in 4 Gruppen eingeteilt: eine TM-Gruppe und 3 Kontrollgruppen. Die 3 Kontrollgruppen bestanden aus: 1) einer Gruppe, die sich ausruhen konnte, 2) einer Gruppe, die eine Kontemplationsmeditation ausübte und 3) einer Gruppe, die keine bestimmte Anweisungen bekam. Nach 6 – 12 Monaten zeigten sich bei der TM-Gruppe signifikante Verbesserungen in fünf verschiedenen Bereichen der geistigen Fähigkeiten einschliesslich von zwei Massstäben für Intelligenz: “praktische Intelligenz” (p = 0,00009) und “fluide Intelligenz” (p = 0,001) im Vergleich zu den 3 Kontrollgruppen. Die TM-Schüler zeigten auch eine signifikante Abnahme von Stress im Vergleich zur Kontrollgruppe.Ref.Intelligence 29: 419–440, 2001