GRATISVORTRAG ÜBER TRANSZENDENTALE MEDITATION

Ihr nächstes TM-Center finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Transzendieren … weniger Angst

Finden Sie den nächsten Veranstaltungsort (auf der Karte am Ende dieser Seite) und reservieren Sie Ihren Platz.

Transzendieren gegen die Angst: Wirksamer als normales Entspannen, Psychotherapie und Stress-Management

Stellen Sie sich das Gefühl eines heimkehrenden Kindes vor, wenn es seiner Mutter in die Arme läuft. Das Kind fühlt sich sicher, friedlich und geborgen, alle Ängste sind wie weggeblasen. So fühlt sich für die meisten Menschen das Transzendieren an – die Heimkehr zum Selbst.

Ängste stehen meist in Verbindung mit tiefsitzendem Stress – Verspannungen, die ausserhalb der Reichweite herkömmlicher Therapien liegen. »Entspannung« und Psychotherapie arbeitet auf vergleichsweise oberflächlichen Ebenen des Geistes. Das Transzendieren hingegen führt den Geist zurück zu seinen tiefsten Schichten. Hier ruhen die Selbstheilungskräfte, die tiefsitzende Verspanungen in Körper und Geist beseitigen können. Siehe dazu: Warum TM so effektiv gegen Stress ist. Ängste und Furcht verschwinden von selbst, als Nebenwirkung dieser »Heimkehr« – eine ganzheitliche, positive Transformation, die alle Lebensbereiche beeinflusst.

Meta-Analyse von 16 kontrollierten, randomisierten Untersuchungen über TM


Eine Meta-Analyse von 16 qualitativ hochwertigen Studien an 1295 Personen zeigte eine deutliche Abnahme von Angst, vor allem bei Menschen mit sehr hohem Angstniveau. Personen, die mehr Angst zeigten als 90% der restlichen Bevölkerung, senkten nach Erlernen der TM-Technik ihr Angstniveau schon fast auf Normalwert, nämlich auf 57% (50% ist der Mittelwert). Die grössten Veränderungen fanden in den ersten 3 bis 4 Wochen der TM-Ausübung statt. Menschen mit anfangs 60% konnten mit Hilfe von TM ihr Agstniveau sogar unter den Durchschnitt senken, auf 48%. Ref.Journal of Alternative and Complementary Medicine (2013;19(10):1-12)

Transzendentale Meditation im Vergleich mit anderen Meditations- und Entspannungstechniken

Wissenschaftler an der Stanford University haben die Wirkungen der verschiedenen Meditationstechniken auf Angst in der bisher grössten Meta-Analyse verglichen, die 146 verschiedene Studien mit einbezog, davon 35 über TM.

Diese Meta-Analyse zeigte, dass die meisten Meditations- und Entspannungstechniken kaum wirksamer waren als ein Placebo (Dasitzen mit geschlossenen Augen). Nur bei Transzendentaler Meditation zeigte sich eine deutlich stärkere Wirkung (p < 0,001). Diese Technik war im Schnitt doppelt so wirksam wie alle anderen bisher untersuchten Methoden und Techniken. Ein weiterer wichtiger Unterschied war, dass sich nur bei TM die Wirkung im Laufe der Jahre regelmässiger Praxis verstärkte. Auch das ist ein Unterschied zwischen »Entspannung« und tatsächlicher Transzendenzerfahrung.Ref.Journal of Clinical Psychology 45: 957–974, 1989

Behandlung von Angst: Transzendentale Meditation verglichen mit Psychotherapie

Angst: Transzendentale Meditation und PsychotherapieEine Studie der University of Colorado Medical Center, in Denver, USA, verglich die Wirksamkeit der Transzendentalen Meditation mit der Psychotherapie, die bei Patienten mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) angewandt wird. Mehrere unterschiedliche Problembereiche, einschliesslich Angst, wurden untersucht.

Nach 3 Monaten zeigte die TM-Gruppe signifikante Verbesserungen in allen untersuchten Bereichen:

  • Depression p < 0,001*
  • Posttraumatische Belastungsstörung  p < 0,001
  • Angst p < 0,001
  • Emotionale Störungen p < 0,005
  • Alkoholmissbrauch p < 0,01
  • Schlaflosigkeit  p < 0,001
  • Familientrauma p < 0,01

(Was ist ein p-Wert?).

Die Psychotherapie-Gruppe zeigte dagegen in keinem der Bereiche eine bedeutsame Verbesserung.

Wenn die Technik der Transzendentalen Meditation bei Patienten mit schwerem Trauma eingesetzt werden kann (diese Patienten waren Kriegsveteranen), dann ist anzunehmen, dass sie bei Menschen mit weniger starken oder tiefsitzenden Symptomen ebenfalls wirksam ist. Ref.Journal of Counseling and Development 64: 212–215, 1985

Für weitere Fragen zur Wirkung der Transzendentalen Meditation bei Ängstlichkeit und Angst siehe: Ärzte beantworten Fragen zu TM und Angst.

Mehr als 35 Studien untersuchten die Wirkung der Transzendentalen Meditation auf Angststörungen. Die Wirkung ist für alle Altersgruppen weltweit gleich. Hier können Sie  einige dieser Studien nachlesen: Studien über Angststörungen.

Wie kann ich TM lernen?

Der Geist ist genetisch bereits so vorprogrammiert, dass er transzendieren möchte. Alles was wir tun müssen, ist diese Programmierung zu aktivieren. Jeder kann das lernen. Sogar Menschen, die denken, dass sie nie abschalten können, spüren meist bereits nach den allerersten Meditationssitzungen die guten Effekte.

Die Technik der TM wird durch einen zertifizierten TM-Lehrer im persönlichen Einzelunterricht gelehrt, und zwar Schritt für Schritt in vier aufeinander folgenden Treffen. Der Meditations-Grundkurs wird von einem umfangreichen Folgeprogramm ergänzt – um die richtige Praxis zu stabilisieren und dauerhaft zu gewährleisten.

Der erste Schritt ist ein kostenloser, unverbindlicher Infovortrag.

Haben Sie 90 Minuten, um herauszufinden, wie sich Ihr Leben zum Positiven verändern kann?

Reservieren Sie sich einen Platz für einen der folgenden kostenlosen Informationsvorträge:

  • Sie lernen einen zertifizierten TM-Lehrer kennen,
  • Sie erfahren, wie positiv sich zweimal täglich 20 Minuten TM auf Stress, Gehirnentwicklung, Selbstvertrauen und Beziehungen auswirken,
  • Sie können Ihre Fragen stellen und, wenn Sie mögen,
  • einen Termin für einen TM-Grundkurs vereinbaren.

Hier können Sie sich für einen Informationsvortrag anmelden – kostenlos und unverbindlich.