GRATISVORTRAG ÜBER TRANSZENDENTALE MEDITATION

Ihr nächstes TM-Center finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Transzendiere … und trinke spontan weniger

Finden Sie den nächsten Veranstaltungsort (auf der Karte am Ende dieser Seite) und reservieren Sie Ihren Platz.

Zusammenfassung von 12 Studien an 4.000 Personen: TM wirkt, selbst dann, wenn sonst nichts mehr hilft.

Alkoholiker sind ganz normale Menschen, die sich wohl fühlen möchten und deshalb zum Alkohol greifen. Diese Abhängigkeit ist im Allgemeinen sehr tief in der Psyche verwurzelt, und die Praxis hat die grosse Unwirksamkeit oberflächlicher Behandlungsmethoden aufgezeigt.

Das Transzendieren ist ein Zustand, in welchem der Geist zuhause ist, ein Zustand spontanen inneren Glücks, den er gesucht hat. Da das Transzendieren die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, wird die Alkoholabhängigkeit auch auf körperlicher Ebene beseitigt. Alkoholiker entdecken, dass sich ihr Drang zu trinken mehr und mehr verringert. Dies geschieht vollkommen spontan, ohne dass sie versuchen müssten, weniger zu trinken.

Wissenschaftliche Forschung an 4.000 Personen bestätigt, dass TM wirkt!

Während der letzten 40 Jahre haben 14 verschiedene Studien mit einer Gesamtbeteiligung von 4.000 Personen bestätigt, dass die Transzendentale Meditation gegen Alkoholabhängigkeit wirkt.

Bei diesen vielen Studien ist es möglich, eine viel zuverlässigere Schlussfolgerung über die Wirksamkeit der TM aufzuzeigen, indem man den Durchschnitt aller 14 Studien nimmt und ihn mit dem Durchschnitt aller je erfolgten Studien zur Bekämpfung des Alkoholismus (83 Studien zu anderen Methoden), vergleicht.

TM ist 2- bis 10fach effektiver als die anderen Methoden, vor allem bei schwerem Alkoholismus.

Die vergleichende Analyse deckte auf, dass andere Methoden den Alkoholikern eigentlich nur sehr wenig hilfreich sind. Die Wirkung der Transzendentalen Meditation auf Alkoholkonsum war 2- bis 4fach stärker als bei allen anderen Methoden, die jemals erforscht worden sind, zusammen (p = 0,009). Es wird noch erstaunlicher, wenn man sich die Wirkung der Transzendentalen Meditation auf „schwere Alkoholiker“ anschaut, wie bei einigen Studien geschehen. Die Wirkung ist hier fast 10fach stärker. Das bestätigt die allgemeine Erfahrung, dass ein dramatischeres Problem zu einer stärkeren Wirksamkeit des Transzendierens führt. Ref.Vierteljahreszeitschrift Alkoholismus Behandlung Nr. 11: S. 13-87, 1994

Je länger die TM-Praxis, desto geringer der Bedarf zu trinken

Je länger sie TM ausüben, desto weniger trinken die Menschen.

Genau wie bei Tabak- und Drogenabhängigkeit, haben mehrere Studien zur Alkoholabhängigkeit die allgemeine Erfahrung vieler TM-Ausübenden bestätigt, dass mit längerer TM-Praxis der Bedarf nach Alkohol sinkt.

JH12-Decreased-Alcohol

Das wird an einer gross angelegten Studie mit 1.862 TM-Ausübenden deutlich, die an der Harvard Medical School durchgeführt worden ist. Die Gesamtzahl aller Trinker von „Hochprozentigem“ wird nach 10 Monaten halbiert. Beim Betrachten der Details zeigt sich, dass die Anzahl der „leichten Trinker“ um 30 % zurückgeht, während die Anzahl der „schweren Fälle“ um fast 80 % sinkt (von 19 % vor Beginn mit TM auf 4 % nach 10 Monaten). Die Wirkung ist dort am stärksten, wo sie am meisten gebraucht wird.Ref.Drogenkonsum: Protokolle der Internationalen Konferenz, Philadelphia: 1972, S. 369-376

Anmerkung: Das war keine Studie an Menschen, die TM erlernt hatten, um ihren Alkoholkonsum zu senken. Die Forscher wollten lediglich sehen, wie sich das spontane Verhalten bei 1.800 TM-Ausübenden nach einer gewissen Zeit der Praxis verändert. Wenn man wirklich vorhat, Alkoholkonsum zu beenden, ist die Wirkung allgemein noch viel stärker.

HJ-alkohol-meta-Abstinenzler-andere-methodenDiese Abbildung zeigt Prozentsätze von Abstinenzlern während mehrerer Monate nach Beendigung der Behandlung (andere Methoden).

Die stärkere Wirkung durch die längere TM-Praxis steht in scharfem Gegensatz zu den meisten anderen Methoden. Die Grafik links zeigt, dass nach einem Monat bereits 35 % wieder trinken (aus 100 % Abstinenzlern werden 65 % nach einem Monat) und nach 3 Monaten haben 60 % einen Rückfall (nur noch 42 % Abstinenzler) und dies nach erfolgreichem Abschluss einer Entzugstherapie. Das zeigt, wie schwer Alkoholismus mit einer oberflächlichen Methode zu behandeln ist.

Für weitere Studien, die diese Ergebnisse bestätigen, siehe Forschung Alkoholabhängigkeit. Es ist interessant zu wissen, dass in etlichen dieser Studien nicht die Senkung des Alkoholkonsums im Vordergrund stand. Das Ergebnis trat lediglich als Nebenwirkung auf. Man erforschte Änderungen bei geringerer Depression oder weniger Angst.

Für weitere Informationen, wie und warum die TM-Technik bei Alkoholabhängigkeit so effektiv ist, siehe: Ärzte beantworten Fragen: TM und Alkoholabhängigkeit.

Wie kann ich TM lernen?

Der Geist ist genetisch bereits so vorprogrammiert, dass er transzendieren möchte. Alles was wir tun müssen, ist diese Programmierung zu aktivieren. Jeder kann das lernen. Sogar Menschen, die denken, dass sie nie in der Lage sein werden, ihren Geist zur Ruhe kommen zu lassen, spüren meist nach den allerersten Meditationssitzungen die guten Effekte.

Die Technik der TM wird durch einen professionell ausgebildeten TM-Lehrer im persönlichen Unterricht, unter vier Augen, gelehrt. Die Technik erlernt man Schritt für Schritt in vier aufeinander folgenden Treffen. Dieser erste Meditationskurs wird mit einem umfangreichen Programm von Folgetreffen ergänzt – um die richtige Praxis zu stabilisieren und dauerhaft zu gewährleisten.

Der erste Schritt ist ein kostenloser, unverbindlicher Infovortrag.

Haben Sie 90 Minuten, um herauszufinden, wie sich alles zum Positiven verändern kann?

Reservieren Sie einen Platz für einen der folgenden kostenlosen Informationsvorträge:

  • Sie lernen einen zertifizierten TM-Lehrer kennen,
  • Sie erfahren, wie positiv sich zweimal täglich 20 Minuten TM auf Stress, Gehirnentwicklung, Selbstvertrauen und Beziehungen auswirken,
  • Sie können Ihre Fragen stellen
  • und, wenn Sie mögen, einen Termin für einen TM-Grundkurs vereinbaren.

Hier können Sie sich für einen Informationsvortrag anmelden – kostenlos und unverbindlich.